50. Geburtstag Gerhard Kögel

Der Firmenchef Gerhard Kögel wird 50 Jahre - es ging ein Herzenswunsch in Erfüllung

"Hier ist ja mehr los als auf der Schimmendorfer Kerwa", scherzten einige der rund 300 Besucher, die dem neu gewählten Obermeister der Zimmerer-Innung Kronach-Lichtenfels, Gerhard Kögel, zum 50. Geburtstag gratulierten.

Gefeiert wurde auf dem großen Firmengelände der Zimmerei G. Kögel in Schimmendorf, wo sich die Gratulanten aus dem Familien- und Freundeskreis, aus Politik, Wirtschaft und Bankenwelt förmlich die Klinke in die Hand gaben. Damit die Gäste auch ausgelassen tanzen konnten, spielten die ehemaligen "Amigos" auf. Neben Landrat Klaus Peter Söllner gratulierte auch Altlandrat Herbert Hofmann, der eine bewegende Laudatio auf den Jubilar hielt. Außerdem gratulierten zahlreiche Vertreter von Sportvereinen und Feuerwehren, die Gerhard Kögel als aktives oder förderndes Mitglied schätzen, außerdem Vertreter vom Bayerischen Bauernverband, von der Waldbauernvereinigung, von der Handwerskammer und von der Zimmerer-Innung Kronach-Lichtenfels.

Für die Bewirtung der Geburtstagsgäste sorgten die Familie und die Mitarbeiter von Gerhard Kögel, die sich außerdem ein ganz besonderes Geschenk für den Jubilar ausgedacht hatten: einen Esel. "Das war schon lange ein Herzenswunsch von mir", verriet Kögel, der neben einer Landwirtschaft auch Pferde hat. Der fünfjährige Esel heißt jetzt Fridolin "und hat mit seinen fünf Jahren schon mehr graue Haare als ich mit 50", scherzte Gerhard Kögel, der sich bei allen Gratulanten ganz herzlich bedankt.

 

© 2011 Zimmerei G. Kögel